Alexander Brade

Stellvertretender Projektleiter IT-Betriebskonsolidierung Bund
Bundesministerium der Finanzen

Herr Brade studierte Informatik mit den Schwerpunkten Software-Engineering, theoretische Informatik und Geschäftsprozessmodellierung an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Nach dem Studium arbeitete er bis Ende 2009 als Software-Entwickler bei Air Berlin PLC. Zwischen 2010 und 2016 war er bei der Bundesnetzagentur im Referat Entwicklung von IT-Verfahren als Referent tätig. 2016 wechselte Herr Brade dann in das Bundesministerium der Finanzen. Dort war er zunächst Referent in der IT-Fachaufsicht über den IT Dienstleister des Bundes (ITZBund). Er begleitete in diesem Zusammenhang insbesondere die Fortschreibung der Architekturrichtlinien für die IT des Bundes und die Standardisierung der Entwicklung von IT-Verfahren im ITZBund. Mit Beschluss der Bundesregierung vom 6. November 2019 wurde dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) ab Januar 2020 die Gesamtverantwortung für die Durchführung der IT-Betriebskonsolidierung Bund übertragen. In diesem Zuge wurde er stellvertretender Projektleiter der IT-Betriebskonsolidierung und ist darüber hinaus für die Themen Dienstleisterertüchtigung, Zusammenarbeit mit der Dienstekonsolidierung und Fragestellungen rund um die Ertüchtigung von IT-Lösungen verantwortlich.

Sessions

-

Digital Forum

Dienstekonsolidierung Bund - ein Programm der IT-Konsolidierung Bund